Schulform

Integrierte Gesamtschule (IGS) – Länger gemeinsam lernen

Als Integrierte Gesamtschule nimmt die Heinrich-von-Brentano-Schule die ganze Persönlichkeit der Lernenden in den Blick und unterstützt sie auf ihrem Lern- und Lebensweg individuell und passgenau, gemäß unseren Leitbildern „Talente entdecken, Begabungen fördern, Persönlichkeit stärken und Lernen mit Zeit und Raum“.

Wir bieten alle Bildungsgänge der Jahrgangsstufen 5 bis 10 an: Schülerinnen und Schüler können bei uns den Hauptschul– und/oder Realschulabschluss erreichen oder, bei entsprechender Eignung, nach der Klasse 10 auf jede gymnasiale Oberstufe oder Fachoberschule wechseln.

Länger gemeinsam lernen

Damit Kinder länger gemeinsam lernen können, werden die 5. und 6. Klassen bei uns im Klassenverband unterrichtet. Ab Klasse 7 werden –  entsprechend der unterschiedlichen Begabungen und Lerngeschwindigkeiten – die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch in Kursen nach drei verschiedenen Leistungsniveaus unterrichtet. In dieser Jahrgangsstufe kann außerdem eine 2. Fremdsprache (Latein oder Französisch) oder ein Wahlpflichtkurs aus einem der vielfältigen WK-Angebote gewählt werden. Ab dem 9. Schuljahr erweitert sich die äußere Differenzierung: Physik und Chemie werden dann auf zwei Leistungsebenen angeboten. In der Jahrgangsstufe 9 nehmen alle Schülerinnen und Schüler an den Hauptschulabschlussprüfungen teil. Das ist auch für die Schülerinnen und Schüler, die die Klasse 10 besuchen werden, eine wichtige Erfahrung und Übung für weitere Prüfungen.

Individuell, selbstständig und eigenverantwortlich lernen

Bereits mit der Anwahl der HvB als weiterführende Schule wird den Interessen und Begabungen der Schülerinnen und Schüler durch die Einwahl in eine unserer Themenklassen Rechnung getragen. Bei der Arbeit mit unseren Lernjobs in den Jahrgängen 5-8 wird der Lernprozess besonders individuell: Hier eignen sich Schülerinnen und Schüler eigenständig Fachinhalte, Methoden und metakognitive Kompetenzen an. Ziel ist ein individuelles Endprodukt, welches gemäß der Kreativität und Kompetenzen von den Schüler*innen gestaltet werden kann. Innerhalb des einzelnen Lernjobs geben sich die Schüler*innen gegenseitig Rückmeldung und versuchen ihre Produkte zu überarbeiten und zu verbessern. Dies rückt die Aspekte Feedback-Kultur, Eigenverantwortung und Selbststeuerung in den Mittelpunkt der Lerneinheiten. Die Lehrperson fungiert innerhalb dieses Prozesses als Lernberatung und -begleitung. Auch bei der Wahl einer 2. Fremdsprache oder eines Wahlpflichtkurses wird die eigene Schullaufbahn geprägt durch die persönlichen Begabungen, Interessen und Ziele unserer Schülerinnen und Schüler.

Digital lernen

An der Heinrich-von-Brentano-Schule erlernen Schülerinnen und Schüler im Rahmen unseres Medienkonzeptes von Anfang an den Umgang mit digitalen Medien und erfahren, wie diese sinnvoll im Unterricht einsetzen. Hierzu stehen uns sowohl zwei Tablet-Koffer als auch zwei Computerräume sowie moderne Präsentationsmedien zur Verfügung. Im Rahmen unserer Themenklassen „Digitale Medien“ können Schülerinnen und Schüler schon ab Jahrgangsstufe 5 ihren Schwerpunkt entsprechend setzen. Auch in unseren Wahlpflichtkursen ab Jahrgang 7 ist es möglich, zusätzlich digitale Akzente zu setzen. Ein Team von Lehrkräften engagiert sich zusätzlich in einer Arbeitsgruppe „Medienkompetenz“, um die Schulentwicklung im Bereich des digitalen Lernens an der HvB voranzutreiben.

Unsere Leitbilder

Klicken Sie auf unsere einzelnen Leitbilder um mehr Infos zu erhalten!

Corona Infos