Religion und Ethik

Die Fachschaft Religion/Ethik stellt sich vor:

  • Wo komme ich her?
  • Wo gehe ich hin?
  • Wer bin ich?
  • Warum ist die Welt so, wie sie ist?

Das sind nur einige der Fragen, die sich jeder von uns hin und wieder stellt.

Im Religions- und Ethikunterricht möchten wir gemeinsam versuchen, Antworten darauf zu finden. Diese und viele weitere Themen, die das Individuum, den Glauben und uns als Gesellschaft betreffen, werden in jedem Jahrgang in zwei Wochenstunden an der HvB unterrichtet. Der Fachbereich Religion/Ethik setzt sich aus den drei Unterrichtsfächern Ethik, Evangelische Religion und Katholische Religion zusammen. Im Unterricht soll neben fachlichen Kompetenzen auch die soziale Verantwortung gefördert werden. Hierzu gehören beispielsweise das Verständnis der Würde des Menschen, die Wertschätzung von Umwelt und Natur sowie der mündige Umgang mit Fremden und mit Pluralität. Die Kenntnis dieser Werte ist auch für das Verständnis vieler anderer Themen aus Literatur, Kunst und Geschichte notwendig. Vor diesem Hintergrund wird die religiöse Bildung in allen drei Unterrichtsfächern nicht auf eine Konfession beschränkt, sondern richtet den Blick auch auf andere Glaubensrichtungen. Daher wird an der HvB in jedem Schuljahr eine der fünf Weltreligionen behandelt. Natürlich sind auch biblische und kirchengeschichtliche Themen Bestandteil des Religionsunterrichts, während im Ethikunterricht philosophische Fragestellungen diskutiert werden. Darüber hinaus werden in allen drei Fächern vielfältige Inhalte aus dem Alltag der Schülerinnen und Schüler thematisiert, wie zum Beispiel Liebe und Partnerschaft, Identitätsfindung junger Leute (Wer bin ich?), Sinn des Lebens sowie Toleranz und Verantwortung in der Gesellschaft. Als besondere Ergänzung des Unterrichts finden jährlich kursübergreifende Gemeinschaftsprojekte statt, in denen die Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Glaubensrichtungen eine gemeinsame Projektarbeit erstellen.

Darüber hinaus beteiligt sich die Fachschaft Religion/Ethik auch mit vielfältigen Aktionen am Schulleben. So trägt sie regelmäßig einen Programmpunkt zu dem jährlich stattfindenden Kulturabend der HvB bei. Außerdem wird der feierliche Abschlussgottesdienst für die Schulabgänger aus Jahrgang 9 und 10 jedes Jahr von den Religions- und Ethikkollegen gemeinsam mit den Religionsvertretern unterschiedlicher Glaubensrichtungen und den Abschlussjahrgängen organisiert und veranstaltet.