Neues vom FöV

Nachdem der Förderverein 2017 zum Tag der offenen Tür der Schule ein neues Logo übergeben hatte, wurde auf vielen Publikationen das frische und jugendliche Markenzeichen eingebaut und wird gerne als neues Erkennungszeichen verwendet.

So spannt sich das neue HvB-Logo inzwischen bunt und einladend über dem Schulportal, es gibt Kugelschreiber mit dem Emblem und der FöV stellte der Schule einige werbewirksame Rollups für diverse Informationsveranstaltungen zur Verfügung.

Für den Tag der offenen Tür 2018 wird das nächste Highlight erwartet:
Der Förderverein wird zusammen mit der Schulleitung und verschiedenen „Offiziellen“ eine Ehrentafel für den Namensgeber der Schule enthüllen.
Dabei ist es gelungen, 2/3 der Kosten für die anspruchsvolle Ätzradierung, die in einem beleuchteten Glasrahmen aufgehängt wird, von Sponsoren einzusammeln.
Neben der Staatskanzlei, der Taunussparkasse, der Firma Mold and Hotrunner Technology aus Hochheim hat sich auch die Stadt Hochheim beteiligt.
Staatsminister Axel Wintermeyer hat die Spende aus den Lottomitteln selbst an der Schule überreicht.
( s. n. S. Auszug aus der Hochheimer Zeitung v. 21.09.2018)

Die kleine Feierstunde am 24. 11. 2018, dem Tag der offenen Tür, um 11:00 Uhr in der Aula schafft mit Kurzreferaten der Konrad-Adenauer-Stiftung über Brentano als Staatsmann und der Hessischen Landeszentrale für pol. Bildung über die Familie der Brentanos im Rhein Main Gebiet und neben Grußworten des Schirmherrn Landrat M. Cyriax und Bürgermeister D. Westedt sowie einem kleinen szenischen Vortrags der Theater-AG, die geeignete Plattform, um dann die Ehrentafel zu enthüllen.
Parallel dazu hat der Förderverein eine pädagogisch wertvolle Ausstellung über die „Junge BRD und die europäische Integration“ an die Schule geholt, damit die „Brentano-Zeit“ auch für Schülerinnen und Schüler lebendig wird und der Gesellschaftslehreunterricht im 9. und 10. Jg. eine – vielleicht überraschende – Authentizität bekommt.