Natur- und Technikklasse

Schüler aus der Natur- und Technikklasse nehmen am Bundeswettbewerb SolarMobil Deutschland teil: Erfolgreiche Solar-Racer aus der HvB-S
Aus der Heinrich-von-Brentano-Schule haben die 11 Jahre alten Schüler Leon Wagner, Mathis Singer und Yannick Enders am Bundeswettbewerb SolarMobil Deutschland 2017 in Bremen teilgenommen. Hierfür mussten sie sich vorher in Frankfurt auf dem größten regionalen Solarrennen Deutschlands „Sonne bewegt“ gegen viele Solar-Racer durchsetzen. Ihre besonders ressourcenschonende und schnelle Konstruktion gab hier den entscheidenden Ausschlag für den ersten Platz.
Nun durften die drei Schüler gegen die 21 besten Solar-Racer Deutschlands in Bremen antreten. Neben der Geschwindigkeit wurden auch Preise für Innovation, Kreativität und Präsentation verteilt. Da die Hochheimer Schüler das erste Mal an diesem großen Rennen teilgenommen haben, hieß ihr Auto natürlich „Zum ersten Mal Hochheim“.

Für den Bundeswettbewerb mussten die drei Jungen ein neues Auto bauen, das den gehobenen Anforderungen für solch ein Rennen entsprach.

In der Ultraleichtklasse zählte die Schnelligkeit der Solarmobile beim Rennen auf einer zehn Meter langen Bahn. Die Fahrzeugkarosserie musste aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen. Es gewann das Team, dessen Fahrzeug die Sonnenenergie so effizient wie möglich nutzte und als Erstes ins Ziel fuhr.

Nach einem rasanten Rennen erreichten die Hochheimer Schüler ein hervorragendes Ergebnis und ließen auch erfahrene Rennteams hinter sich. Sie wurden nun die acht schnellsten Solar-Racer Deutschlands. Zusätzlich punkteten die Drei in der Präsentation ihres Plakates sowie Projektes und erhielten dafür sogar den ersten Platz.

Das Preisgeld von 100 Euro fließt in die Klassenkasse, sodass alle Schüler aus der Klasse etwas von dem Erfolg abhaben.