iPad-Klasse

Moin! – Urlaubsfeeling im GL-Unterricht

Zum Abschluss einer Reihe zur Nordsee erarbeiteten die SchülerInnen der Klasse 6b von Frau Hammer und 6d von Frau Degen zu ihrer Lieblingsinsel in der Nordsee eine Power Point Präsentation. Die Schüler erlernten in diesem Zusammenhang nicht nur den Umgang mit dem Programm Power Point (Erstellen von Folienmaster/Titelseite/Gliederung, Hinzufügen/Löschen einzelner Folien, Verändern von Schriftgröße und -art, Speichern einer Datei,…) und erfuhren viele interessante Informationen über die Inseln, sondern brachten auch eine Prise Urlaubsfeeling in den GL-Unterricht. Hier sehen Sie/seht ihr zwei der besten Ergebnisse.

Pelleworm – Präsentation zur Nordsee

Helgoland – Präsentation zur Nordsee

Fabelhaft

Im Jahrgang 6 wird im Fach Deutsch die Textsorte Fabeln eingeführt. Im Rahmen dieser Unterrichtseinheit haben Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b gemeinsam mit Frau Müller eigene Fabeln geschrieben. In Kleingruppen konnten die Kinder demokratisch auswählen, welche Fabel sie in einem Schattentheater darstellen wollen. Gemeinsam wurde dann ein Drehbuch geschrieben und Figuren und Dekoration gebastelt.
Diese Videos zeigen die fertigen Schattentheaterstücke.

Der Igel und die Giraffe

Die Katze und der Fuchs

Der unglückliche Wolf und der kleine Bär

Der Elefant und die Ameise

Die Katze und die Maus

„Willkommen in der Steinzeit“

Mit diesen Worten begrüßte die neue IPad Klasse ihre Eltern, Geschwister, Lehrerinnen und Lehrer sowie interessierte Gäste auf dem Tag der Offenen Tür (25. November 2017).

Die Reise in die Steinzeit wurde von den Schülerinnen und Schülern durch kurze Video-Clips anschaulich dargestellt.

Aber schaut und lauscht den Erzählungen doch selbst!

Christina Hammer

Erster Clip

Zweiter Clip

Dritter Clip

ehemalige IPad Klasse 5b (Dezember 2017)

Der Zoobesuch – ein Filmprojekt

Anlässlich unserer Projektwoche hat es sich die Klasse 5e zur Aufgabe gemacht, Aufklärung über bedrohte Tiere zu leisten. Dies alles fand zum Thema „Frankfurt – Rolle der zoologischen Gärten“ statt. Was eignet sich hier als iPad – Klasse dazu besser als einen eigenen Film zu drehen? Doch erst einmal ganz von vorne:

Wir hatten viele Fragen zu klären, wie zum Beispiel: Was bedeutet es überhaupt, wenn eine Tierart bedroht ist? Welche Tierarten sind bedroht? Und wo bekommen wir diese Tiere überhaupt her? All das haben wir in unserer Projektwoche in Verbindung mit dem Biologieunterricht recherchiert. Das große Highlight war dann der Zoobesuch in Frankfurt. Hier haben wir Aufnahmen der Tiere machen können und konnten so die Tiere hautnah erleben. Auf die iPads haben wir gut aufgepasst, denn den Umgang mit diesen haben wir gleich in den ersten Wochen in Fleisch und Blut übernommen. Natürlich reicht das noch nicht, um einen fertigen Film zu gestalten. Die nächsten Schritte mussten geplant werden: Schneiden des Filmmaterials, Vertonen, Übergänge einbauen und noch viel mehr. Nachdem wir mit der Filmverarbeitung fertig waren, ging es dann an die Ausgestaltung unseres Klassenraums, schließlich wollten wir unsere Filme auch ausstellen, die ganze Arbeit war ja nicht umsonst. Innerhalb kürzester Zeit verwandelte sich unser Klassenraum in einen Zoo – natürlich nur mit Stofftieren. Keiner von uns hat einen Gorilla zuhause, noch könnten wir den Zoo davon überzeugen uns einen auszuleihen. Schließlich kam der große Tag: „Tag der offenen Tür“. Unsere Filme wurden von vielen Besuchern gesehen. Außerdem standen wir als Ansprechpartner bereit, um Fragen der Besucher zu beantworten. Unser Projekt war ein voller Erfolg!

iPad-Klasse 5e im November 2016