Englisch

Englisch, lingua franca
Englisch ist die Weltsprache der Gegenwart und die wichtigste internationale Verkehrssprache. Als lingua franca ist Englisch die Sprache der internationalen Organisationen und somit aktuell die weltweit am meisten gesprochene Sprache. Es ist also von zentraler Bedeutung, sie gut zu beherrschen. Der Englischunterricht auf der Heinrich-von-Brentano Schule ermöglicht es einerseits, die kommunikative und interkulturelle Kompetenz zu entwickeln, und andererseits, auch die Medien- und Methodenkompetenz zu fördern.

Bilinguales Lernen
Unsere Schule bietet in den Jahrgängen 5 und 6 einen bilingualen Zweig an, der Teil des Schulprogramms ist. Die Schüler haben die Möglichkeit, sich in die Themenklasse „GL Bili“ einzuwählen und erhalten einen Einblick in die Praxis des bilingualen Unterrichts. Der Lehrstoff wird in dem Fach Gesellschaftslehre auf Deutsch und auf Englisch vermittelt, um die Sprachkompetenz der Schüler in Englisch anhand eines vertrauten Themas zu verbessern.

Studienfahrt (England)
Im Fremdsprachenunterricht sind nicht nur die Anwendung und Erweiterung der Sprachkompetenz von großer Bedeutung, sondern auch die Vertiefung der Landeskundekenntnisse sowie der Erwerb interkultureller Kompetenzen. Unsere Studienfahrt nach England bietet jedes Jahr den Schülern aus der 9. und 10. Klasse die Möglichkeit, ihre erworbenen Sprachkenntnisse auszuprobieren und ihre mündliche Kommunikationsfähigkeit in einer englischen Gastfamilie weiterzuentwickeln.

Exkursionen
Exkursionen ermöglichen eine praxisnahe Vermittlung des Unterrichtsstoffes. Ein Besuch ins Theater oder spezielle Ausflüge, die innerhalb der Kurse organisiert werden, bieten den Lernenden die Gelegenheit, die unterrichtlichen Inhalte zu vertiefen und das bereits Gelernte in einem anderen Umfeld zu präsentieren.

The Big Challenge
The Big Challenge ist ein europaweiter Englischwettbewerb für SchülerInnen der 5. und 9. Klassen, der in der Regel immer Anfang Mai stattfindet. Das Ziel dieses Wettbewerbs ist es, den SchülerInnen einen pädagogischen Anreiz zu geben, ihre Englischkenntnisse auf spielerische Weise zu verbessern. Seit 2015 nimmt die HvB kontinuierlich an The Big Challenge teil und konnte für 2017 insgesamt 150 TeilnehmerInnen melden.
Während einer Schulstunde beantworten die SchülerInnen 45 Multiple-Choice Fragen zu den Themen Wortschatz, Grammatik, Aussprache und Landeskunde. Unabhängig davon, wie der Test ausfällt, erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat und ein Poster mit Stadt- oder Strandmotiven aus englischsprachigen Ländern. Für die Jahrgangsbesten gibt es zusätzlich eine School Award-Medaille, ein First Class Honours-Diplom und eine Lektüre in englischer Sprache. Zudem können die Teilnehmer tolle elektronische Preise gewinnen, u.a. Kopfhörer, Laptops oder Home Audio Systems von Sony.

Ü-11
Die SchülerInnen mit einer FOS/ Ü-11 Tendenz können sich für den Vorbereitungskurs in Englisch anmelden, der inhaltlich der Vorbereitung auf die gymnasiale Oberstufe dient. Der Kurs findet nachmittags statt und umfasst zwei Schulstunden pro Woche. Hierbei werden vor allem die Kompetenzen Writing, Reading, und Speaking geschult, die sich an aktuellen Themen der Landeskunde, wie zum Beispiel dem amerikanischen Waffengesetz, oder Feiertagen in englischsprachigen Kulturen orientieren. Zusätzlich erfolgt eine Wiederholung aller bislang gelernten Grammatikstrukturen, um den Übergang in die Eingangsphase der gymnasialen Oberstufe zu erleichtern.

Hastings beach
Hastings beach
Fremdsprachentheater Rüsselsheim (November 2017)
Fremdsprachentheater Rüsselsheim (November 2017)

Aktuelle News:

Neuer Teilnehmer-Rekord beim diesjährigen Big Challenge – Wettbewerb

Die Heinrich-von-Brentano-Schule nahm Anfang Mai zum dritten Mal am Englisch-Wettbewerb The Big Challenge teil. Der Big Challenge ist ein europäischer Wettbewerb, den es seit 1999 gibt und an welchem mittlerweile knapp 650.000 Schülerinnen und Schüler aus über 10 verschiedenen Ländern teilnehmen. Mitmachen dürfen alle Kinder und Jugendlichen der Jahrgangsstufen 5 bis 9 – die HvB-Schule konnte für 2018 insgesamt 253 Teilnehmer melden, was gegenüber dem Vorjahr (150) nochmals eine deutliche Steigerung bedeutet. Innerhalb von einer Schulstunde müssen die Kids dabei 45 Fragen (multiple choice) aus den Bereichen Wortschatz, Grammatik, Landeskunde und Aussprache beantworten und können tolle Preise gewinnen, u.a. Tablets, Lautsprecher oder sogar einen bezahlten Auslandsaufenthalt.

Unabhängig von der Platzierung erhielt jeder Teilnehmer wie immer eine Urkunde sowie ein landeskundliches Poster (USA oder UK). Besondere Preise gab es natürlich für die jeweiligen Jahrgangsbesten – so erhielten diese zusätzlich eine School Award Medaille, ein First Class Honours Diplom und konnten aus einer ganzen Reihe an Sonderpreisen wählen (u.a. Powerbanks, Medaillen, Lektüren).

Die Jahrgänge 5 und 6 haben diesjährig geschlossen am Big Challenge teilgenommen, weshalb die Leistungen der entsprechenden Gewinner umso höher einzuschätzen sind. Die jeweiligen Jahrgangsbesten lauten Janina Mehaj (5e), Alessio Monti (5c) und Benico Hoffmann (5d) sowie Merisa Sikiric (6e), Graham Madison (6b) und Shawnee Hois (6b). Zudem konnte Deshawn Braxton (7c) den Titel in seinem Jahrgang verteidigen, während in Jahrgang 8 in diesem Jahr Vivien Möller (8a) siegreich war.

Die Englisch-Fachschaft bedankt sich ganz herzlich bei allen Schülerinnen und Schülern, die mitgemacht haben und gratuliert den Gewinnern!

(Johannes Dafinger, Koordinator The Big Challenge, Juni 2018)

 

Gewinner auf dem Foto (von links nach rechts)

Vivien Möller (8a), Alessio Monti (5c), Merisa Sikiric (6e), Deshawn Braxton (7c)

Studienfahrt 2018 nach Hastings

Nachdem in den beiden vorangegangenen Jahren jeweils Oxford das Reiseziel war, sind wir in diesem Jahr erstmals in den Süden Englands gefahren – genauer gesagt in das schmucke Küstenstädtchen Hastings, das nur etwa 90 Minuten vom Fährhafen in Dover entfernt liegt.

Nach einer relativ entspannten Anreise im modernen Reisebus bzw. der Fährüberfahrt von Dünkirchen nach Dover standen dieses Mal der Besuch der riesigen Burganlage Dover Castle, der Canterbury Cathedral sowie eine Stadtführung in Hastings neu auf dem Programm. Natürlich verbrachten wir auch wieder zwei wunderbare Tage in London, wo für die Schülerinnen und Schüler sowohl verpflichtende als auch frei wählbare Touren bzw. Sehenswürdigkeiten auf dem Programm standen (u.a. Tower of London, Madame Tussauds, London Eye). Auch hatten die Jugendlichen aus den 9. und 10. Klassen ausreichend Freizeit, um die Weltstadt auf eigene Faust zu erkunden.

Besonders toll waren in diesem Jahr der Kontrast zwischen der pulsierenden Metropole London auf der einen Seite, sowie der eher beschaulichen, aber wunderbar gelegenen Stadt Hastings auf der anderen Seite, wo insbesondere die tollen Erfahrungen in den Gastfamilien in Erinnerung bleiben werden.

Yuvali, Binnaz & Dafinger, Johannes (April 2018)

 

Hier finden sich noch Tagebucheinträge von Teilnehmern.

Besuch von Amnesty International im Englisch-Unterricht
Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Menschenrechte“ besuchten Mitarbeiter von Amnesty International am 14. Dezember 2017 die HvB.
Die im 10. Jahrgang unterrichtenden Englisch-Lehrkräfte Celine Beaury, Johannes Dafinger und Binnaz Yuvali (Fachleitung Englisch) durften mit ihren jeweiligen Kursen einem äußerst interessanten und emotionalen Vortrag von Amnesty International zum Thema „Death penalty“ beiwohnen. Im Anschluss an die in englischer Sprache gehaltene Präsentation erfolgte eine rege Diskussion zwischen Amnesty und den anwesenden Schülerinnen und Schülern.

Ausführliche Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Hochheimer Zeitung:
http://www.hochheimer-zeitung.de/nachrichten/hochheim/thema-todesstrafe-im-fach-englisch_18409104.htm

Binnaz Yuvali, Fachleitung Englisch
12. Januar 2018