Die HvB startet mit vollen 5. Klassen in das neue Schuljahr

In gespannter Erwartung blickten alle Beteiligten auf die diesjährige Aufnahmefeier der Heinrich-von-Brentano-Schule, schließlich konnten die Feierlichkeiten aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt für alle 119 Neuankömmlinge gleichzeitig stattfinden. Vielmehr entschied sich die Schulleitung der HvB dafür, dass jede der 5 neuen Klassen einzeln empfangen wurde.

Um den zeitlichen Ablauf folglich etwas zu straffen, gab es deutlich weniger Live-Rednerinnen und Redner in der Aula. Stattdessen konnten die anwesenden Kinder und Eltern durch informative und originelle Videobeiträge die verschiedenen Aspekte der Brentano-Schule kennenlernen – ein tolles Beispiel finden Sie angehängt an diesen Artikel. Für persönliche Nachfragen standen alle Beteiligten aber dennoch bereit, und zwar im Elterncafé, welches jeweils im Anschluss an die jeweiligen Begrüßungsfeiern durchgeführt wurde.

Durch das eigentliche Programm führten Herr Keller (Schulleiter) und Herr Dafinger (Stufenleiter 5/6). Natürlich wurden auch in diesem Jahr alle neuen Schülerinnen und Schüler von ihren zukünftigen Klassenlehrkräften auf die Bühne gerufen und zum anschließenden Fototermin bzw. ersten Kennenlernen eingeladen. Die diesjährigen Neuzugänge an der Heinrich-von-Brentano-Schule verteilen sich auf folgende Themenklassen:

5a – Ronny Lux (Sport)

5b – Michael Smiraglia (Digitale Medien)

5c – Angela Sokolowski (Soziales Erleben mit Schulhund)

5d – Nina Hahn (Theater)

5e – Astrid Kompter (Natur- und Technik)

Besonderes Augenmerk kam dieses Mal dem vom Jahrgangsteam 6 organisierten Elterncafé zu, schließlich hatten die Eltern aufgrund der zeitlichen Staffelung der Klassen noch mehr als sonst üblich die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen mit Vertretern der verschiedenen Einrichtungen der Brentano-Schule. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle Herr Jesinghausen (Förderverein), Herr Aulenbacher (Schulsozialarbeit), Frau Zimmermann (UBUS-Fachkraft) und Frau Richter (Ganztagsbereich), die sich die Zeit genommen haben, für alle Eltern der neuen 5. Klassen als persönliche Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Sie haben somit maßgeblich zu einem informativen und kurzweiligen Austausch in – trotz Corona-Einschränkungen – gemütlichem Ambiente beigetragen.

 

Bitte lesen Sie mehr im Artikel „Lernen unter anderen Bedingungen“ der Hochheimer Zeitung:

https://www.hochheimer-zeitung.de/nachrichten/hochheim/lernen-unter-anderen-bedingungen_22131100

 

Autor: Johannes Dafinger (Stufenleiter der Jahrgänge 5/6)                                        September 2020