Hessischer Mathematikwettbewerb – Siegerehrung

Alle Jahre wieder…! So wurden auch in diesem Jahr die schulinternen Sieger im hessischen Mathematik-Wettbewerb geehrt. Die SchülerInnen wurden seit Beginn des Schuljahres intensiv auf den Wettbewerb vorbereitet. Die Teilnahme am Mathematik-Wettbewerb ist für alle SchülerInnen der 8. Klasse in ganz Hessen verpflichtend. Der Wettbewerb zählt als Vergleichsarbeit und wird als Klassenarbeitsnote gewertet. Aufgrund der unterschiedlich stark vertretenen Niveaus wurden jeweils ein oder zwei SchülerInnen geehrt. Im Niveau C haben 28 SchülerInnen teilgenommen. Hier wurde Melina Münch mit 30 von 48 Punkten als Schulbeste ausgezeichnet. Im Niveau B stellten sich 57 SchülerInnen der Herausforderung. Der 2. Platz ging hier an Leon Möller mit 35 von 48 Punkten und der Note 2. Den 1. Platz erzielte Simon Lorenzo Stubenrauch mit herausragenden 42 von 48 Punkten und der Note 1. Im Niveau A mussten sich die 35 SchülerInnen mit den Gymnasialschülern messen. Die besten Ergebnisse der HvB in der Gruppe A erbrachten Marie Ruderisch (2. Platz) und Fabienne Dollinger (1. Platz) mit fast identischer Punktzahl: 32,5 bzw. 33 von 48 Punkten und der Note 2. Als Anerkennung erhielten die Gewinner ein Buchpräsent, das vom Förderverein der HvB spendiert wurde.
Im Namen der Fachschaft gratuliere ich den Schulsiegern noch einmal ganz herzlich und wünsche viel Erfolg für die im März stattfindende 2. Runde des hessischen Mathematik-Wettbewerbs, bei der die Schulsieger im gesamten Main-Taunus-Kreis gegeneinander antreten!

Freitag, der 21.12.2018

Christina Hammer, Fachleitung Mathematik